Geilsdorf

sw. Plauen

Schloss, Rittergut und Dorf


• Besitzer waren die

Naumann (v. 1920-...)

von Nauendorff (1730-n. 1914)
~ Philipp August (20. Jh.)
~ Ferdinand (v. 1859-...)

von Kutzschenbach (1/2, 19. Jh.)
~ Friedrich (+ 1826)

von Beulwitz (18. Jh.-1730)

Grafen von Tattenbach (v. 1667-n. 1680)
~ Richard (17. Jh.)

von Reitzenstein (16.-17. Jh.)

von Geilsdorff (...-n. 1577)

von Sack (v. 1436-1564)

von Geilsdorff (bis 14. Jh.)


Genealogische Adels-Historie (Ahnentafeln)

2. Teil, Seite 473

Summarischer Extract über Einnahme- und Ausgabe-Geld, bey der General-Brand-Cassa

1766, 13

Verzeichnis aller in dem Churfürstenthum Sachßen befindlichen Aemter, Städte, Schlösser, Dörfer und Forwerge, 1768

Seite 58

Staatshandbuch für das Königreich Sachsen

1907, 327

Album der Schlösser und Rittergüter im Königreiche Sachsen

V, 14; Suppl. 42

Kirchlich-statistisches Handbuch für das Königreich Sachsen

1859, 296

Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Briefadeligen Häuser

1939, 369

Güter-Adreßbuch für das Königreich Sachsen

1910, 278; 1920, 396

Die Rittergüter des Königreichs Sachsen, 1914

Seite 342

Historisches Ortsverzeichnis von Sachsen

III, 80

Burgen, Schlösser, Herrensitze

Band 1, 59

Burgen, Schlösser, Gutshäuser in Sachsen

Seite 572


zurück